Energiebällchen mit Kokos

Zutaten:

3 Eßl. gemahlene Mandeln

3 Eßl. gehackte Mandeln

2 Eßl. Whey Proteinpulver

6 Eßl. Kokosraspeln

2 Eßl. Nuss Mus oder Nussbutter

8 getrocknete Aprikosen oder Datteln

1 Eßl. Kokosöl

5 Eßl. Milch 1,5%

2 Eßl. Zuckerersatz( z.B. Erythrit)

Zubereitung:

Alles, bis auf die gehackten Mandeln und 2 Eßl.Kokosraspeln, in einen Mixer geben und zu Brei pürieren.

Anschließend die Masse zu Kugeln formen und  in den gehackten Mandeln und dem Kokos wälzen.

Ab in den Kühlschrank, mindestens 1 Stunde und dann genießen.

Prima für unterwegs oder den kleinen Hunger zwischendurch!

 

 

FINDE DEINEN WEG

Jeder muss SEINEN Weg finden-

mein Weg heisst : LOW CARB

Manch einer sagt vielleicht-LOW CARB ist nichts für mich-o.k.,

wichtig ist, daß Du zunächst Zucker&Weizen meidest.

Sicher hast Du auch schon festgestellt, daß in fast jedem Lebensmittel Unmengen an Zucker stecken.

Du musst Dir wirklich einmal die Mühe machen, die Zutatenlisten auf den Produkten zu lesen.

Zucker z.B. hat hier ganz viele Namen:

Saccharose/Maissirup/Malzsirup/Fructose und noch etliche mehr ( glaube es sind mehr als 50).

Schreibe Dir mal eine zeitlang auf, was und wieviel Du über den Tag verteilt isst-oftmals ist uns gar nicht bewusst, was da so zusammenkommt.

Fange an, Ungesundes durch Gesundes zu ersetzen.

Baue viel Gemüse und gesunde Fette in Deine täglichen Mahlzeiten mit ein, vergiss nicht mindestens 2 Liter/Tag zu trinken.

Dann bist Du schon auf dem richtigen Weg!

Wenn Du, wie ich, bereits gesundheitliche Beschwerden hast, wirst Du merken, daß es dir immer besser geht.

Ja, gesunde Ernährung kann heilen, ich bin das beste Beispiel dafür!

Natürlich geht das nicht von heut auf morgen, man muss schon etwas Geduld aufbringen.

 

Bleibe immer auf dem Laufenden und trage Dich hier in meinen Newsletter ein

Warum LOW CARB ?

LOW CARB ist keine Diät, wie viele glauben, sondern eine Ernährungsform.

Hier geht es darum, den Kohlenhydratanteil zu reduzieren und den Eiweißanteil zu erhöhen.

Mit dieser Form der Ernährung lernst Du, Industriezucker und Weizenprodukte durch gesunde Alternativen zu ersetzen .

Durch die kohlenhydratärmere Ernährung gewinnt der Körper seine Energie größtenteils aus Eiweiß und  Fetten und geht somit an die gespeicherten Fettdepots.

Durch den Verzehr von Ballaststoffen, Proteinen und komplexen! Kohlenhydraten steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an und hält uns so länger satt.

Du mußt Deinem Körper 1-2 Wochen Zeit geben, um sich an diese Ernährungsform zu gewöhnen.

Viele geben nach 2-3 Tagen wieder auf, weil sie auf Zuckerentzug sind, und der Körper  rächt sich mit oftmals üblen Kopfschmerzen, schlechter Laune,Verdauungsproblemen u.a.

Ja, der Körper schreit nach seiner „ungesunden“ Nahrung und wir müssen ihm klipp und klar sagen:

DIE GIBT ES NICHT MEHR!!

Wenn Du diese Tage überstanden hast, dann wirst Du reich belohnt:

Du fühlst Dich immer besser, gesünder, vitaler, nimmst stetig ab und dann bist Du froh, von all dem ungesunden Zeugs weg zu sein!

 

 

POMMES AUS ZUCCHINI

Zutaten:

1 Zucchini

2 Eier

Parmesan

gemahlene Mandeln

Gewürze nach Wahl

Los geht´s:

1 Zucchini waschen und in dicke Stifte schneiden ( Pommes-Form).

„Panierstrasse“ aus :

2 Eier – in einer kleinen Schüssel verquirlen

In einer weiteren Schüssel  Parmesan,gemahlene Mandeln,

Gewürze Deiner Wahl ( ich nehme hier gerne Curry,Kurkuma,Salz,Pfeffer, 8-Kräuter, Paprikapulver) vermischen.

Die Zucchinistifte zuerst in den verquirlten Eiern, dann in dem Parmesangemisch wälzen.

Backblech mit Backpapier auslegen und die „Pommes“ darauf gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca.12-15min.backen.

Mengenangaben zum Parmesangemisch und den Gewürzen kann ich leider nicht machen,da ich als Single meistens „frei Schnauze“ koche und backen.

Als Dip mache ich mir gerne Creme Fraiche mit Kräutern dazu.

Die „Zucchinipommes“ werden nicht so knusprig wie normale Pommes, schmecken aber trotzdem sehr lecker!

 

 

BlUMENKOHLBOMBE

Zutaten:

1 Blumenkohl

500g Rinderhack

1 Zwiebel

1-2 Knoblauchzehen

2 Eier

1 Teelöffel Senf

Gewürze ( Salz/Pfeffer/Paprika/Kreuzkümmel/Majoran )

200g Baconscheiben

 

Zubereitung:

Blumenkohl gründlich waschen und am Stück! in reichlich Salzwasser

ca. 15min. garen.

In der Zwischenzeit das Hack mit den Gewürzen, den Eiern und dem Senf gründlich vermischen.

Wer mag, kann noch geriebenen Käse untermischen.

Zwiebel und  Knoblauch kurz anrösten und dann zum Hackgemisch geben.

Den Blumenkohl ringsherum mit dem Hackgemisch ummanteln, andrücken

und zum Schluß die Baconscheiben um die „Bombe“ legen.

In eine große, gefettete Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei

180 Grad ca.60min.backen.

Ein echter Hingucker! Schnell gemacht und irre lecker:-)

Gesunde Alternativen zu Zucker

1. Erythrit

Erythrit gehört zur Familie der Zuckeralkohole. Dieses natürliche Süßungsmittel kommt z.B. in einigen Früchten, wie Birnen, Trauben, Wassermelonen, vor. Erythrit hat eine Süßkraft von etwa 70%, hat nur etwa 20kcal/100g und beeinflusst den Blutzuckerspiegel nicht. Heißt: es gibt keine Heißhungerattacken! Mehr als 80g/Tag sollten aber nicht verzehrt werden,da es dann abführend wirken kann. Achtung! Für Hunde ist Erythrit bereits in geringen Mengen tödlich, da sie diesen nicht verstoffwechseln können!

2. Stevia

Stevia ist eine krautartige Pflanze aus der Familie der Asteraceae.Seine Süßkraft ist ca.300x höher als beim Zucker.Daher eher zum süßen von Getränken/Shakes geeignet. Stevia alleine, finde ich eher ungeeignet zum Backen, daher verwende ich am liebsten ein Gemisch aus Erythrit und Stevia ( Gibt es fertig zu kaufen z.B. bei Penny). Auch Stevia läßt den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen.

3. Fibersirup/Sukrin

Mein absoluter Favorit! Von Natur aus reich an Ballaststoffen (pflanzlicher Ballaststoff Isomalt-Oligosaccharid ) mit einer angenehmen Süße.Kein Ansteigen des Blutzuckerspiegels, wenig Kalorien, schmeckt sehr natürlich, wie ich finde. bestens geeignet zum Süßen von Desserts, Eis, Müsli usw.

 

Schneller Müslibruch

Müslibruch

Auf geht´s:
100g gemischte Nüsse gehackt/gehobelt/ gestiftelt
Hier nehme ich z.B. gerne gehackte Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse
( bunt gemischt- was ich gerade da habe ).
40g Erythrit
Ich persönlich nehme immer die doppelte Menge Nüsse und Erythrit.

Zubereitung:

Erythrit in einem kleinen Topf, unter ständigem Rühren und auf mittlerer
Temperatur, schmelzen lassen,dann die Nussmischung unterrühren.
Wichtig ist hier wirklich das ständige Rühren, damit nichts anbrennt!
Sobald die Mischung leicht gebräunt ist und duftet – auf einem Backpapier ausbreiten und zu einem Quadrat drücken.
Hart werden lassen, am besten im Kühlschrank, und schließlich in Stücke brechen.
Wer mag, noch mit flüssiger, zuckerfreier Schoki verzieren.
FERTIG!
Auch sehr lecker zerbröselt im Joghurt oder Quark!

Einkaufsliste

GEMÜSE                                                                                                                                                  
Chicorée
Feldsalat
Spinat
Champignons                                                                                       
Chinakohl
Bambussprossen
Stangensellerie
Sauerkraut
Gurke
Zucchini
Radieschen
Blumenkohl
Tomate
Kohlrabi
Aubergine

OBST
Beeren ( gehen immer )
jedes andere Obst in Maßen!

Fleisch/Wurst/Käse/Nüsse

Fleisch, Hähnchen, Wurst und Fisch alle Sorten!
Alle Käsesorten
Nüsse und Samen ( außer Cashews )
Mandeln sind besonders gut!

Öle und Fette:
Ghee
Olivenöl
Kokosöl
Rapsöl
Leinöl ( nicht zum braten geeignet)

Milchprodukte
Quark
Frischkäse
Schmand
Creme Fraiche
Joghurt
Sahne

Was Du außerdem auch  immer im Haus haben solltest:
Eier
Haferkleie
Schokolade ohne Zucker z.B. No Sugar added von Frankonia
Kakaopulver ( entölt ohne Zucker )
Erythrit oder Stevia

Rote Linsen Nudeln ( leckerer Ersatz für „normale“ Nudeln )

 

https://www.freepik.com/free-vector/vegetable-icons-collection_948406.htm#page=1&query=vegetable&position=3

Zucchini Schiffchen

Zutaten:

1 Zucchini

200g Rinderhackfleisch

1/2 Dose passierte oder gehackteTomaten

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Salz/Peffer/Paprikapulver/Kreuzkümmel gemahlen/

Kräuter nach Geschmack

Streukäse nach Wahl

Zubereitung:

Zucchini waschen, aushöhlen, in eine gefettete Auflaufform geben – beiseite stellen

Zwiebel und Knoblauch schälen, klein schneiden, kurz in der Pfanne  anrösten, gewürztes Hack hinzugeben und krümmelig braten,

Tomaten hinzugeben, nochmals mit Salz und evt.Kräutern abschmecken.

Hack-Tomaten-Mix in die ausgehöhlte Zucchini füllen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 20min. in den Ofen schieben.

 

Schokoquark mit Nougatgeschmack

Ein toller „SchokI-ersatz“!

Du benötigst:

200 Quark ( 20 oder 40% )

2 Eßl. Kakao ( ohne Zucker )

3-4 Tropfen Flavor Drops Nougat

1 Eßl. Erythrit

1 Schuß Milch oder 1 Eßl. Joghurt

Verrühren, genießen!

Bild zeigt Schokoquark garniert mit

Schokominze und Müslibruch